Category Archives for "Demut"

gehorsam
Okt 23

Allen gehorsam?

By Viktor | Demut

Als ich 1991 Kind Gottes wurde, sagte mir ein Bruder gleich: „Pass gut auf, denn dem Teufel gefällt nicht, dass Du ein Kind Gottes bist!“ Das war mir aber total egal, denn ich war so glücklich und froh, dass ich mir diese Freude nicht rauben lassen wollte. Als ich heimkam, habe ich verstanden, was er meinte, denn meine Eltern haben mich gleich angegriffen und mir verboten, Gottesdienste zu besuchen. Nun, wenn ich die Bibel lese, lehrt sie, dass ich Vater und Mutter gehorchen muss. Nicht wahr? Aus dem Grund hätte ich brav zuhause bleiben müssen und keine Gottesdienste mehr besuchen sollte. Doch tief in mir wusste ich, dass in dem Fall es nicht meine Eltern waren, die mich hindern wollten, sondern der Teufel, der sie dafür missbraucht hat. So habe ich heimlich die Gottesdienste besucht, auch wenn ich Ärger zuhause riskiert habe. Es hat sich gelohnt, denn ich brauchte die Gemeinschaft mit Geschwistern, die mich gerade am Anfang unterstützt und viele Fragen beantwortet haben.
Nun, als die Corona ausgebrochen war, herrschte bei sehr vielen Christen die Meinung, dass man dem Staat ausnahmslos gehorchen sollte und so haben sie seine barbarischen Maßnahmen über sich ergehen lassen. Dabei verließen sie sich doch auf die Bibel! Später kam bei vielen das Erwachen, als sie plötzlich merkten, dass der Staat sie mit den Masken und mit der Impfung doch nicht schützen wollte, wie es versprochen wurde. Für viele war es eine harte Lehre, für die manche sogar mit dem Leben bezahlten.
Wenn man Gott gehorchen will, muss man nicht jedes Wort aus der Bibel wörtlich nehmen, sondern auf Seine Stimme hören. Dafür braucht man den Heiligen Geist, den leider viele religiösen Christen vernachlässigen oder sogar ablehnen. Denn Er gibt uns die Weisheit und hilft uns, das Gute vom Bösen zu unterscheiden. Beim Ausbruch der Corona war ich so glücklich, dass ich den Heiligen Geist in mir habe, der mir erstens die Sicherheit gibt und zweitens mich vor falschen Entscheidungen bewahrt. Wir sollten Gott mehr gehorchen als Menschen, selbst wenn man ihnen in manchen Fällen doch gehorsam sein sollte.

Demut
Apr 24

Demut oder Kleinglaube

By Viktor | Demut

Ein Kind Gottes sollte demütig vor Gott sein. Das ist schon richtig so! Doch, was bedeutet das eigentlich? Muss man in Sack und Asche liegen? Muss man sich selbst auspeitschen, um sich so zur Demut zwingen?
Nein, nein und nochmals nein! Es ist eine falsche Vorstellung von Demut. Was Gott unter Demut versteht, ist die Unterordnung Seinem Willen und Bereitschaft, ihn zu tun. Dafür braucht man natürlich wieder den Glauben. Denn wie soll ich ohne Glauben, Gottes Willen erfüllen. Das schaffe ich niemals! Wenn mein Glaube zu klein ist, dann kann ich Gott nichts zutrauen, was Er durch mich machen kann. Ich kann mich wirklich für so demütig halten, wenn ich Gott gegenüber mit frommen Gesicht und gesonderteten Kleidung auftrete. Doch das ist falsche Demut. Gott schaut nicht darauf, wie fromm ich nach Außen bin, Er will ein Herz in mir sehen, das bereit ist, Ihm zu gehorchen. Ein Zeichen der Demut ist, wenn ich Ihn um Kraft und Weisheit bitte, weil ich mich zu schwach fühle, um Seinen Auftrag zu erfüllen. Ein Diener Gottes, der sich bereit erklärt, Gott und Menschen zu dienen, ist nicht von anfang an perfekt und zu allem fähig. Gott beruft ihn und rüstet ihn mit nötigen Fähigkeiten aus.
Ich war früher unfähig, vor vielen Menschen zu reden. Da ging’s mir ähnlich wie Mose, der sich geweigert hat, das Volk Israel zu führen, weil er angeblich nicht gut im Reden war. Doch bei meinem allerersten Vortrag hatte ich plötzlich diese Fähigkeit von Gott bekommen und zu meiner Verwunderung sprach ich ohne jeder Aufregung. Ich hatte keine Zweifel mehr, dass ich in der Lage bin, Gott zu dienen, weil ich es erfahren habe.
Wenn Christen kleingläubig sind, erzählen sie Gott wie unfähig und klein sie sind, wie schlimm die Umstände sind usw. Sie tun verstecken sich lieber und machen „Kleinigkeiten“ im Reich Gottes, anstatt Gott größere Dinge in ihrem Leben zu zutrauen. Das ist aber keine Demut, sondern Bequemlichkeit.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner