Category Archives for "Gottes Wille"

Großer Gott
Nov 21

Großer Gott kann Großes vollbringen

By Viktor | Berufung , Gottes Wille , Gottes Wirken

Oft vergnügen wir uns als Christen mit den Kleinigkeiten, die wir von Gott erbitten, und denken gar nicht daran, dass Er etwas Großes in unserem Leben tun will und kann. Wir schauen auf unsere Umstände und denken: „Es ist unmöglich!“ Aber hat Jesus nicht gesagt: „ALLES ist möglich dem, der glaubt!“? Richtig! Hat Er!
Manchmal sind da auch unsere Minderwertigkeitsgefühle, die uns sagen: „Was, sowas Großes wird Gott Dir niemals anvertrauen! Du bist viel zu klein dafür!“ Aber das Wort Gottes sagt: „Gott ist in den Schwachen mächtig!“ und: „Wer in kleinen Dingen treu ist, dem vertraut Gott Größeres an.“
Ich gehöre zu der Sorte der Menschen, die oft mit Minderwertigkeit zu kämpfen hatte, aber Gott machte mir immer wieder klar, dass gerade mich gebrauchen möchte. Er weiß, dass ich viele Fehler gemacht habe und immer noch mache, aber Er sieht auch, dass ich mich auf ihn und nicht auf meine Vollkommenheit verlasse.
Neulich hörte ich einen Vortrag von einem Arzt, der mit seiner Frau in Peru einen hochmodernen Krankenhaus aufgebaut hat, bei dem täglich Schlangen von armen Menschen stehen, die dort behandelt werden. Die sind ohne einen Cent in der Tasche hingefahren und glaubten, dass Gott diesen Krankenhaus aufbauen wird. Und das tat Er! Insgesamt für über 10 Millionen Euro ist ein Krankenhaus entstanden, der vielen armen Menschen in Peru hilft. Doch das Ärztepaar hat nie um Spenden gebeten! Das war für mich die Bestätigung meines Glaubens, dass Gott mit jedem Seiner Kinder etwas Großes tun kann, wenn man an Seine Größe glaubt. Mir hat Gott schon im Voraus gesagt, was Er mit mir „Großes“ anstellen will und ich muss jetzt einfach im Glauben gehen und alles tun, was Er mir sagt. Alle Mitteln und Menschen wird Er mir rechtzeitig zur Verfügung stellen. Ja, es ist verrückt und menschlich gesehen unmöglich, aber aus Gottes Sicht ist alles machbar. Glaube an die Größe Gottes und folge Seiner Stimme, damit Er Großes in Deinem Leben vollbringen kann.
PS: Am Freitag findet mein letzter Online-Vortrag dieses Jahr, in dem ich über Gottes große Pläne mit mir berichten werde. Sei dabei!
* Aktuelle Folge meines Podcasts hier.

Vater Gott oder Vater Staat?
Okt 03

Vater Gott oder Vater Staat?

By Viktor | Gottes Wille , Sicherheit , Welt und Politik

Als die Corona-Zeit vor zwei Jahren ausgebrochen war und der Staat alle möglichen „Schutzmaßnahmen“ angeordnet hat, wurde das Christentum in Zwei Teile gespalten: Ein Teil wollte dem Vater Staat gehorchen und deswegen auch die Versammlungen aufgehoben hat, ein zweiter Teil hielt diese Maßnahmen für übertrieben und wollte auf die Versammlungen nicht verzichten. Wer hat Recht?
Nun, es wurde oft die Bibelstelle zitiert, in der es heißt: Jedermann ordne sich den Obrigkeiten unter, die über ihn gesetzt sind; denn es gibt keine Obrigkeit, die nicht von Gott wäre; die bestehenden Obrigkeiten aber sind von Gott eingesetzt. Wer sich also gegen die Obrigkeit auflehnt, der widersetzt sich der Ordnung Gottes; die sich aber widersetzen, ziehen sich selbst die Verurteilung zu.
Doch dieser Vers wird einfach aus dem Kontext gerissen und als die Regel propagiert. Denn weiter heißt es:
Denn die Herrscher sind nicht wegen guter Werke zu fürchten, sondern wegen böser. Wenn du dich also vor der Obrigkeit nicht fürchten willst, so tue das Gute, dann wirst du Lob von ihr empfangen! Denn sie ist Gottes Dienerin, zu deinem Besten. Tust du aber Böses, so fürchte dich! Denn sie trägt das Schwert nicht umsonst; Gottes Dienerin ist sie, eine Rächerin zum Zorngericht an dem, der das Böse tut.
Logischerweise, wenn diese „Dienerin“ Staat mich bestrafen will, wenn ich Gutes (Gott anbeten, für Kranke beten, das Wort Gottes hören…) tue, dann muss ich mich ihr nicht unterordnen.
Als Petrus von so einer „Dienerin“ verboten wurde, das Evangelium zu predigen, war er auch nicht gehorsam und hat sein Maul gehalten. Er hat umso mehr das Evangelium verkündigt.
Wenn der Vater Staat nicht vom Geist Gottes, sondern vom Zeitgeist und antichristlichen Ideologien getrieben wird, muss ich mich ihm nicht unterordnen. Ich muss dem Vater Gott mehr gehorchen als dem Vater Staat. Paulus landete oft im Gefängnis, weil er gegen allen Anordnungen verstoßen hat, die ihm nicht erlaubten, Jesus zu verkündigen. Denk darüber nach.

anders
Aug 29

Anders als erwartet

By Viktor | Gottes Wille

Unser Leben auf dieser Erde ist immer voll mit Überraschungen. Wir erwarten etwas, schmieden Pläne, träumen Träume und dann… kommt doch alles nicht so, wie man erwartet hat. Dir ist das bestimmt bekannt. Oder?
Nun, als Kind Gottes habe ich den Vorteil, dass Gott mir Sein Vorhaben mit mir offenbaren und mich darauf vorbereiten kann, so dass ich auch die richtige Erwartung haben darf und kein Träumer bin, der sich mit eigenen Wünschen tröstet.  Aber selbst, wenn Gott mir Seine Pläne mit mir offenbart, bleibt ihre Ausführung Seinerseits oft geheim und ich darf von Ihm überrascht sein. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir versichern, dass Seine Überraschungen immer gut sind. Darum lehrte Jesus uns zu beten: „Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden…“. Denn wenn wir nach dem Willen Gottes leben wollen und die Schritte im Leben tun, die Er von uns erwartet, dann werden wir niemals von Ihm und Seinem Handeln in unserem Leben enttäuscht. Wenn wir uns aber auf unseren Willen fokussieren und von Gott verlangen, dass Er unsere Wünsche erfüllt, dann kann es schon passieren, dass Er gegen unseren Willen handelt. Das tut Er aber nicht, um uns zu beleidigen oder zu enttäuschen, sondern weil Er viel besser weiß, was gut für uns ist. So hat Er bei manchen Leuten die romantische Reise durch widrigen Umstände verhindert, weil der Flieger, den sie fliegen sollten, abgestürzt ist. Sie waren andererseits traurig, dass sie nicht fliegen konnten, aber andererseits waren sie froh, dass sie am Leben geblieben sind.
Wenn wir im Vertrauen zu Gott leben, dann erscheinen uns viele Hindernisse des Lebens nicht immer als etwas Böses, weil wir wissen, dass alle Dinge uns zum Besten dienen. Hätte ich z.B. früher keine Epilepsie, dann hätte ich Gottes übernatürlichen Schutz nicht gebraucht und nicht erfahren oder ich wäre Alkoholiker geworden, weil es mir nicht verboten wäre, Alkohol zu trinken.
Egal, was und wie es kommt, vertraue Gott und finde heraus, was Gott dadurch in Deinem Leben tut.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner