Category Archives for "Liebe"

Liebe oder Leistung
Mrz 28

Liebe oder Leistung?

By Viktor | Geistliches Leben , Liebe

Leben wir mit Gott aus Liebe zu Ihm oder weil wir etwas für Ihn leisten wollen? Ich stelle diese Frage, weil es ganz viele Christen gibt, die meinen, Gott nur dann gefallen zu tun, wenn sie für Ihn viel leisten. Aber Gott braucht unsere Leistung überhaupt nicht. Ich muss meine Liebe zu Ihm nicht mit meinen Werken beweisen. Wenn man in christlichen Kreisen überhaupt etwas MUSS, dann lebt man nicht in der Freiheit Gottes, sondern ist ein Sklave. Gott braucht aber keine Sklaven! Er hat uns zu Seinen Kindern gemacht, die Er zur Freiheit berufen hat. Diese Freiheit funktioniert aber nur mit Liebe zu unserem Gott. Aus Liebe zu Ihm, können wir Gutes tun, ohne unter Druck zu geraten. Aus Liebe zu Ihm, können wir Sein Wirken in unserem Leben erfahren, wenn wir mit eigener Kraft am Ende sind.
Wer aber versucht, mit eigener Leistung bei Gott die Gnade zu verdienen, der wird keine Gnade finden und muss aus eigener Kraft und Anstrengung leben, ohne Früchte zu bringen.
Bitte versteh das nicht als Aufruf zur Faulheit oder Bequemlichkeit. Wir sollten in unserem Glauben schon aktiv sein, aber eben aus Liebe und Dankbarkeit unserem Gott gegenüber. Wir dürfen Ihn fragen, was Er sich von uns wünscht, um dann dementsprechend zu handeln.
Wenn wir Gott lieben und eine gute Beziehung zu Ihm pflegen, dann befähigt Er uns, Dinge zu tun, für die wir ohne Seine Kraft nicht fähig wären. Wir können aus eigener Kraft nichts tun, was ewigen Bestand hat. Jesus sagte, dass Ihm zum Schluss viele ihre Werke aufzählen werden, die sie angeblich für ihn getan haben, aber Er wird ihnen sagen: „Geht weg von mir! Ich kenne euch nicht!“
Ich will auf keinen Fall, ein „Unbekannter“ für Jesus zu sein. Ich will mich auch von niemanden unter Druck setzen, der eine bestimmte Leistung von mir erwartet. Viel lieber ist es mir, Jesus zu fragen, was Er mit mir vorhat und dann in Seiner Kraft zu handeln.

oh du fröhliche
Dez 06

Oh du, fröhliche?

By Viktor | Liebe

Die aktuellen Corona-Maßnahmen verderben vielen Menschen Freude auf Weihnachten. Nicht nur, weil sie ihre ungeimpften oder geimpften Familienmitglieder nicht mehr besuchen können, sondern weil die Weihnachtsmärkte wegen zu hoher Inzidenz-Zahl geschlossen bleiben. Für viele Menschen ist es eine Tragödie, aber ich mach mir kein Kopf drum. Ja, Jesus kam als Baby in diese Welt, aber Er ist schon lange kein Baby mehr, wie man in den Weihnachtskrippen zu sehen bekommt. Er ist schon längst ein König aller Königer, der bald in Seiner Kraft und Herrlichkeit wiederkommt. Da für die meisten Weihnachten eher wenig mit Jesus verbunden ist, aber umso mehr mit Konsum und Feiern, kann ich auf dieses Fest ruhig verzichten. Viel trauriger als, dass Weihnachten ausfällt, finde ich die Tatsache, dass die Liebe in vielen Menschen erkaltet ist und eine Spaltung sogar unter Christen herrscht.
Weihnachten war früher ein Fest der Liebe und genau davon haben wir in dieser kalten Welt immer weniger. Warum? Weil man Gott und Seine Gebote immer mehr aus der Gesellschaft vertrieben hat, immer mehr die Sünde für gut gehalten hat, weil viele durch den Einfluss der Medien immer egoistischer und zurückgezogener geworden sind…. da könnte man die Liste noch fortsetzen, aber ich will stattdessen Dich und andere Christen aufrufen, sich wieder an die Quelle der Liebe anzuschließen und alles vor Gott zu prüfen, was man tut. Jeder sollte sich fragen: „Lebe ich noch in der Liebe, wie Jesus es von mir wollte?“ Diese Frage ist sehr wichtig! Denn an der Liebe soll die Welt erkennen, dass wir Kinder Gottes sind. Doch stattdessen streiten wir uns öffentlich vor den Augen der Welt, was kein guter Zeugnis ist.
Warum sollten wir uns jetzt vor Weihnachten, das wir als Fest der Liebe feiern, nicht bei jedem Entschuldigen, den wir beleidigt haben, und uns mit denen zu versöhnen, die anderer Meinung sind?
Wenn wir mehr segnen statt fluchen würden, dann werden wir auch selbst reichlich gesegnet. Dann kann auch Weihnachten zum Fest der Liebe werden.