Tag Archives for " Bibel lesen "

Nov 15

Was man hört und sieht – Wie wichtig christliche Medien sind

By Viktor | Leben

In vielen christlichen Kreisen herrscht die Meinung, dass solche Medien wie Fernsehen, Radio oder Internet vom Teufel sind und man sie deswegen meiden sollte. Nun, wenn das so wäre, hätte ich möglicherweise nicht zum Glauben gefunden. Denn, erst als ich zum ersten Mal im sowjetischen Fernsehen in Russland eine christliche Sendung angeschaut habe, kam ich zum Nachdenken über Gott und habe dann so gebetet: „Gott, wenn es Dich gibt, dann möchte ich Dich kennen lernen! Ich will, dass Du Dich mir offenbarst!“ Das hat Er auch getan, denn Gott hat ja in Seinem Wort versprochen, sich von jedem finden zu lassen, der nach Ihm sucht. Man muss aber bedenken, dass ich in einem absolut atheistischen Land aufgewachsen bin, wo nur der Lenin als Gott angebetet wurde. Deswegen brauchte ich diese christliche Sendung im Fernsehen, um den Gedanken zu zulassen, dass es vielleicht auch einen anderen Gott gibt.

Heute haben wir nicht nur Radio und Fernsehen, sondern auch das Internet. Klar, Satan nutzt das Internet ganz aktiv und man findet viel Böses im Netz. Aber das kann nur anders werden, wenn Christen darin aktiver werden. Schon als ich 2001 meine erste Homepage gebastelt habe, machte ich die Erfahrung, dass ich die Menschen damit auf Jesus aufmerksam machen kann, die sonst über Ihn keine Wahrheit erfahren würden. Ich schickte meinen ungläubigen Bekannten die E-Mail mit der Adresse meiner Homepage und staunte sogar über viele positive Rückmeldungen. Damals hat sich zwar keiner bekehrt, wurden aber viele auf Jesus aufmerksam gemacht.

Ich finde es richtig toll, dass ich meinen Glauben an Jesus Christus heute über viele Kanäle bekennen kann und noch mehr Menschen für Jesus begeistern kann. Es ist auch sehr einfach geworden. Man muss sich nur damit befassen und Mut haben, die Möglichkeiten zu nutzen, die uns zur Verfügung stehen. Warum sollte ich im Internet nur einkaufen oder nach Informationen suchen, wenn ich der Welt auch die wertvollen Informationen über Gott anbieten kann?

Selbst, wenn nur ein Mensch durch meine langjährige Arbeit im Internet oder in anderen Medien zum Glauben findet, dann haben sich all die Jahre der Arbeit wirklich gelohnt.
Sei ermutigt, die modernen Medien nicht nur zum eigenen Konsum, sondern auch zum Weitergeben der Frohen Botschaft zu nutzen!

Okt 30

Welche Bibelübersetzung ist die richtige?

By Viktor | Glaube

Wie oft haben sich schon viele Christen darum gestritten, welche Bibelübersetzung die richtige sein soll. Einer sagt, die Elberfelder sei die richtige, der andere meint, dass die Lutherbibel „die einzig wahre“ ist. Das verwirrt schon ein bisschen. Als ich nach Deutschland umgesiedelt bin, war meine erste deutsche Bibel eine Lutherbibel, weil es im Bücherladen neben Spätaussiedler-Lager nur die gab. Und ich hatte noch keine Ahnung, dass in Deutsch so viele Übersetzungen gibt, denn in Russisch gab’s damals nur eine. Später machte ich Praktikum bei der christlichen Bücherstube und kaufte mir fast jede Übersetzung, die es auf dem Markt gab. Und was ich festgestellt habe, überall geht es um den gleichen Jesus Christus, um das gleiche Evangelium und sogar die gleichen Personen kommen in jeder Übersetzung vor.

Nun, es gibt aber zwei Arten Christen: die, die den Heiligen Geist empfangen haben und die, die nur religiös erzogen wurden. Denn, die Bibel lesen ist wie ein Brief vom Papa, der aus seiner Geschäftsreise schreibt. Wenn der Sohn seinen Brief liest, versteht wie jedes Wort gemeint ist eher, als wenn der Brief in fremde Hände gerät.

Als ich den Heiligen Geist noch nicht in mir hatte und zum ersten Mal das Neue Testament las, verstand ich kein Wort.

Ich könnte aus dem Gelesenen meine eigene Meinung bilden und daraus eigene theologische Entschlüsse ziehen, aber das wäre dann nicht das Wort Gottes. Die Bibel, egal welcher Übersetzung, wird nur dann zum Wort Gottes, wenn der Geist Gottes uns das geschriebene Wort offenbart. So hat mich Gott mal durch die Hoffnung für Alle Übersetzung an manchen Stellen deutlich angesprochen, mal durch die Luther oder Elberfelder. 

Wichtig ist immer, dass man Gottes Stimme hören kann, was nur durch den Heiligen Geist passiert und kommt nicht durch jahrelangen Theologiestudium.

Das Problem oft ist, dass man die Bibel dazu missbraucht, um eigenen Lehren zu bilden, die dann nichts mit der Nachfolge Christi zu tun haben. Für solche Leute spielt es natürlich eine große Rolle, ob der Bibeltext original vom Griechischen oder Hebräischen übersetzt wurde. Wenn ich eines Tages gar keine Bibel zur Hand haben werde, dann wird Gott zu mir irgendwie anders sprechen. Er weiß ja, dass es mir wichtig ist, Seiner Stimme zu folgen und nicht irgendwelchen Lehren.
Also, meine Empfehlung ist, jede Übersetzung einmal durchzulesen und beim Studieren die Übersetzungen zu vergleichen. Das sollte unbedingt betend geschehen, damit der Heilige Geist zu Dir reden kann.