Tag Archives for " Geist "

ich habe Lust
Sep 26

Aber, ich habe Lust auf…

By Viktor | Sünde

Ach, wir Menschen sind so LUSTig. Wir lassen uns von Lust und Laune so gern treiben, dass der Verführer ganz leicht hat, uns zur Sünde zu verführen. Wir suchen nach Befriedigung für unser Fleisch, vernachlässigen dabei aber unseren Geist. Wie dumm ist das denn? Wenn die Werbung eine leckere Pizza von Wagner zeigt, dann rennen wir ins Geschäft oder zum Pizzabäcker, um uns eine Pizza zu besorgen, weil bei uns eine Lust darauf entflammt wurde.
Ich bin, Gott sei Dank, in Zeiten aufgewachsen, in denen die Supermärkte nicht mit allem Möglichen Zeug gefüllt waren, was in vielen Farben verführerisch glänzt und sich schon lecker anfüllt, obwohl man es noch nicht gekostet hat. Es waren noch Zeiten, in denen man für die meisten Handlungen den Verstand benutzen musste, ohne nach Lust und Laune zu entscheiden. Aber solche Zeiten kehren jetzt langsam zurück und wir müssten gerüstet sein. Wir müssen Gott mehr um Weisheit bitten, damit wir kluge Entscheidungen treffen können und unsere Lust nur am Herrn haben. Fleischliches Leben sollte immer mehr in den Hintergrund geraten. Wir müssen uns mehr auf Gott und Sein Wort besinnen und uns von Ihm gebrauchen lassen. Durch die Inflation können wir jetzt nicht mehr so viel Zeug einkaufen, aber das bewegt uns, Dinge mit Verstand einzukaufen und nicht nach Lust.
Die Lust wird in der Welt pervertiert als Liebe propagiert. So dass auch sexuelle Ausschweifungen toleriert und als liebenswert dargestellt werden. Die Ehen gehen kaputt, weil die Lust viele zum Ehebruch bewegt. Das ist keine gute Entwicklung und wir als Kinder Gottes sollten da nicht dabei sein. Wir schaffen es, unsere Gelüste zu zügeln, wenn wir uns vom Geist Gottes und Seiner Weisheit leiten lassen. Wir sollten unseren Geist täglich trainieren und stärken, damit Gottes Wille für uns immer die höchste Priorität haben kann. Dann schafft unser Fleisch uns nicht zur Bequemlichkeit oder sündigen Gelüsten zu verführen.

Heilung
Apr 26

Sollte Gott aufgehört haben, zu heilen?

By Viktor | Heilung

Es gibt viele Christen, die der Meinung sind, dass die Gaben Gottes mit dem Aufschreiben des letzten Buches der Bibel aufgehört hätten. Sie sind auch der Meinung, dass Gott nicht mehr heilen kann. Das ist ein großes Irrtum, den der Teufel gesät hat, damit man an Gottes Wirken nicht glaubt.

Als Jesus die Menschen heilte, sagte Er seinen Jüngern, dass sie das gleiche und sogar größere Wunder vollbringen werden. Meinte Er damit nur die Zwölf? Nein, sondern jeden, der später den Heiligen Geist empfangen hat und Jesus im Geist und in der Wahrheit gefolgt ist.,
Dass ich 10 Jahre auf meine Heilung warten musste, hat nichts damit zu tun, dass Gott mich nicht heilen wollte oder dass ich zu wenig Glauben hatte. Er machte in dieser Zeit meinen Glauben stark und hat viele wunderbare Dinge getan, durch die Er mir sein Wesen offenbarte. Zum Beispiel als Er mich auf einem Berg gehalten hat, als ich epileptischen Anfall hatte und beim Aufwachen auf beiden Beinen stand, zeigte Er mir, dass Er mein Beschützer ist. Hätte Er mich schon vorher geheilt, dann hätte Sein Schutz so krass und übernatürlich nicht erleben können und die Angst, dass mir was Schlimmes passieren könnte, wäre auch nicht weg.
Neulich erreichte mich ein Kommentar bei Facebook:

Falls es nicht schlagartig passiert ist, ist das KEIN Heilen, so wie Jesus und die Apostel geheilt haben!

Nun, Jesus hat auch nicht alle sofort geheilt, so wie es mit den Aussätzigen passiert ist. Erst als sie von Ihm weggingen, passierte die Heilung und sie wurden vom Aussatz frei.
Der gleiche Mann, der mir diesen Kommentar geschickt hat, behauptete, dass die Verheißung „Durch Seine Wunden sind wir geheilt!“ nur als die Verheißung für geistliche Heilung zu verstehen ist. Das widerspricht aber den Taten Jesu, der den Kranken körperliche Heilung gab. Die Menschen, die glauben, dass es Gottes Wille sei, dass ich mein Leben lang nur leiden muss und keine körperliche Heilung erfahren darf, leben an der Realität Gottes vorbei. Gott heilt, befreit und rettet immer noch!

Abonniere meine Andachten!

 

Jan 17

Geistlich leben mit dem Geist Gottes

By Viktor | Glaube

Freut euch allezeit! Betet ohne Unterlass! Seid in allem dankbar; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch. Den Geist dämpft nicht! Die Weissagung verachtet nicht! Prüft alles, das Gute behaltet! Haltet euch fern von dem Bösen in jeglicher Gestalt!
1. Thessalonicher 5,16-22

Mit anderen Worten: so sollte das geistliche Leben eines Christen aussehen. Oder?
Aber wie sieht es heute praktisch aus? Trifft man noch Christen, die sich allezeit freuen und ohne Unterlass beten? Ich zumindest treffe solche Christen immer seltener. Statt Dankbarkeit höre ich immer mehr Beschwerden, wie schwer das Leben ist und wie blöd die Umstände sind. Der Geist Gottes wurde bereits aus vielen Kirchen verbannt, weil man Angst hat, dämonisch belastet zu werden, wenn man geistliche Gaben praktiziert. Die Weissagung kann man gar nicht mal verachten, weil es sie schon fast nirgendwo gibt. Im Zeitalter der Ökumene nimmt man einfach alles an, was man mit der Mehrheit für gut erklärt, ohne zu prüfen. Das Böse ist besonders durch die Medien in jeglicher Gestalt so präsent, dass man sich schon bemühen muss, um dem zu entkommen.
Also, Du siehst ja, dass wir in einer Zeit leben, in der man wachsamer sein sollte und den Geist Gottes mehr als je zuvor braucht, um das Gute vom Bösen zu unterscheiden. Der Teufel bringt seine Lügen schön als fromme Geschenke verpackt vorbei und viele nehmen sie sogar mit Freude an, ohne zu prüfen. Das Leben im Glauben darf nicht so oberflächlich sein, wie wir es heute erleben und wovor Jesus auch gewarnt hat. Vielen falschen Christussen ist es nicht mehr so schwer, viele Menschen zu verführen, weil die meisten von Ihnen die Wahrheit (Christus) leugnen und sich ihre eigenen Religionen im Herzen bilden. Das Leben im Glauben ist ein täglicher Prozess, der mit viel Zeit und Disziplin verbunden ist und der ohne die Unterstützung des Heiligen Geistes unmöglich ist.
Lies Dir diese Bibelstelle immer wieder vor und folge den Ratschlägen des Paulus. Möge Gott Dir dabei helfen!