Tag Archives for " Kirche "

Zeit-Geist
Nov 27

Zeit-Geist

By Viktor | Endzeit , Geistliche Welt , Geistliches Leben

Vor einiger Zeit habe ich eine Nachricht entdeckt, dass eine evangelische Kirche mit einem erotischem Kalender die Menschen auf sich aufmerksam machen wollte. Als ich diese Nachricht wahrgenommen habe, war es mir so peinlich für die Kirche. Ich bezweifle sehr stark, dass dieser Kalender die Kirche mit Besuchern befüllt hat, die ernsthaft an einem christlichen Glauben interessiert sind.
Nun, selbst wenn der Paulus schreibt: „Den Juden bin ich wie ein Jude geworden, damit ich die Juden gewinne…“, meinte er damit nicht, dass man sich dem Zeitgeist unterordnen soll, um den Menschen in der Welt gleich zu sein und die wahre Botschaft des Evangeliums zu verwaschen.
Wir müssen für alle Menschen offen sein, aber auf eine heilige und authentische Art und Weise. Wir sollten das Licht in der finsteren Welt sein und nicht die Finsternis werden, um den Menschen gleich zu sein, die in ihr leben. Dazu gehören auch Dinge, die man nicht tolerien sollte, selbst wenn die ganze Welt dafür die Werbung macht.
Kirche, die dem Zeitgeist und nicht dem Geist Gottes untertan ist, dient dem Teufel und nicht Gott. Unter dem Deckmantel der „Nächstenliebe“ hält man alle Mitteln und Wege für ligitim, um als offen und tolerant zu gelten. Dabei ist es keine Liebe, wenn wir Menschen in ihrem sündigen Verhalten unterstützen. Hier würden manche Frommen sagen, dass man dem Staat untergeordnet leben sollte, was die meisten Großkirchen auch tun. Sowas steht zwar in der Bibel, aber wenn der Staat gegen Gott und Seinen Willen handelt, sollte man es nicht unterstüstzen.
Bohnhöffer war zu Nazi-Zeiten ein Rebell, der sich gegen der kirchlichen Unterordnung dem Nazi-Regime gestellt hat. Das hat ihm zwar das Leben gekostet, aber Jesus sagte, dass man sich dafür glücklich schätzen kann, wenn man für seinen Glauben stirbt.
Ich will mich von dem Zeitgeist distanzieren und die Wahrheit Gottes so verkündigen, wie der Geist Gottes sie mir offenbart. Machst Du mit?

Götzen
Apr 17

Götzen und die Kirche

By Viktor | Religion

Vor zwei Wochen war ich mit meiner Frau in Straßburg, wo wir auch den Münster besichtigt haben. Das Hilight in dem Münster ist die astronomische Uhr, die seit über 800 Jahren die exakte position von Mond und Sonne immer noch richtig berechnet. Um 12:30 begann ein Schauspiel in der Uhr, der bei mir gemischte Gefühle auslöste. Zuerst begann der Tod mit der Sense auf die Gloke zu läuten, dann kamen ein Stock höher die Figuren der Aposteln an Jesus-Figur vorbei und Jesus hat sie mit Handauflegung gesegnet. Wenn man aber weiter unten schaut, dann sieht man die heidnischen Götter wie Jupiter und Venera. Da hat man ein hochmathematisches Werk mit der christlichen Frömmigkeit und heidnischem Götzendienst in einer antiken Uhr vereint.
Diese Vermischung des Heidentums mit dem christlichen Glauben ist ein Teufelswerk, den er als fromme Religion verkauft. Jesus würde es nicht gut finden, wenn man ihn neben einem Jupiter stellt, der nur eine Phantasie der Menschen ist. Er ist ein eifersüchtiger Gott.
Nun, weil immer mehr Menschen aus der Kirche austreten, versucht die Kirche neue Götzen zu erschaffen, in dem sie sich immer mehr mit den weltlichen und perversen Ideologien anfreundet und das noch täuschend „Nächstenliebe“ nennt. Es kann aber keine Nächstenliebe sein, wenn ich meinen Nächsten in seinem sündigen Lebenswandel unterstütze. Wenn ich aber meinen Nächsten in der Liebe ermahne, nicht in der Sünde zu leben und ihn ermutige ein reines und heiliges Leben zu führen, dann ist es Nächstenliebe.
Satan ist ein Meister in der Täuschung. Er verführt die Menschen, falschen Göttern nachzulaufen, und verspricht ihnen dabei noch Glück und Erfüllung. Das er sein Versprechen aber nicht erfüllt, merken sie dann oft auf tragische Weise, weil der Teufel ein Zerstörer ist.
Menschen, die irgendwelche Glücksbringer mit sich tragen oder auf ihre Autos ankleben, werden auch getäuscht und statt angeblichen Schutz zu bekommen, werden sie verflucht.
Trenne Dich von allen Gegenständen und Menschen, die für Dich wertvoller sind als Gott und folge nur Jesus Christus nach.

Konfessionslos
Jan 23

Konfessionslos?

By Viktor | Geistliches Leben , Nachfolge , Prophetie

Die ersten Christen waren weder Baptisten noch Katholiken oder noch irgendeiner Konfession. Sie waren Jünger Christi! Jesus Christus hat sie beauftragt, alle Nationen zu Seinen Jüngern zu machen. Die erste Zeit lief es richtig gut, auch wenn man keine Bibel als Gesamtbuch hatte. So mussten die ersten Christen, Gottes Wort direkt von Gott empfangen und ihm folgen. Als die Bibel zu einem gedruckten Werk zusammengefasst wurde, begann das Zeitalter der Theologie. Und so sind verschiedene Konfessionen entstanden, weil jeder Theologe seine eigene Lehre machte und so Gott immer mehr in Seinem Reden und Wirken eingeschränkt. So ist das Christentum zu einer toten Religion mutiert, was auch die Absicht des Fürsten dieser Welt war. Denn mit Töten der ersten Christen konnte er die Verbreitung des Evangeliums nicht stoppen, sondern hat sie sogar ungewollt gefördert. So kam er auf raffinierte Idee, Christen zu religiösen Spinnern zu machen und hatte viele Jahre großen Erfolg.
Nun, wir leben gerade in Zeiten, wo die konfessionelle Angehörigkeit immer mehr in den Hintergrund gerät, weil immer mehr Christen sich Gedanken über den Willen und Pläne Gottes machen und nach einer lebendigen Beziehung zu Ihm ausstrecken.
In der Broschüre „Das zukünftige wird er euch offenbaren“ wird prophezeit:

Viele Konfessionen, überregionale Dienste und geistliche Strömungen werden sich allmählich auflösen und diese Verbindungen mehr und mehr lockern – auch die, die für eine bestimmte Zeit Gottes Absichten dienten -, um ihren Platz in diesem großen Netz zu finden, das der Herr dabei ist zu knüpfen. Der Abbau von Organisationen und die Auflösung verschiedenster Arbeiten wird für die treuen Diener Gottes eine positive und freudige Erfahrung sein. Sie lassen nicht nur etwas zurück, sondern gehen auf eine viel gewaltigere Aufgabe zu.

Ja, Gott bereitet sich ein neues Netz von lebendigen Nachfolgern Christi vor, der all die Neubekehrten auffangen wird. Es geht doch allein um Jesus Christus, um Sein Erlösungswerk am Kreuz und alles andere ist Nichtigkeit. Die Bibel sollte man nicht als Gesetzbuch, sondern als das lebendige Wort Gottes lesen und auf die Stimme des Heiligen Geistes hören, ohne den sie nur ein Haufen Buchstaben ist.

 

Tradition vs Moderne
Feb 07

Tradition vs Moderne

By Viktor | Nachfolge , Religion

Es gibt zwei Arten der Kirche. Eine, für die Tradition sehr wichtig ist, und andere, die eher modern wirken will. Nun, ich bin grundsätzlich nicht gegen Traditionen, die gut sind und nicht im Widerspruch zum Wort Gottes stehen. Doch leider gibt es in vielen Kirchen alte Traditionen und Bräuche, die von den heidnischen Kulturen übernommen wurden und bis heute praktiziert werden. Ihr Leben und Handeln besteht meistens nur aus religiösen Ritualen, die mit dem lebendigen Gott kaum was zu tun haben.
Die moderne Kirche ist die, die sich eher dem Zeitgeist anpasst und den Trends dieser Welt nachläuft. Sie ist eng mit der politischen Entwicklung verbunden und hat deswegen auch weniger mit dem Lebendigen Gott zu tun. Sie handelt so, wie die Welt es gutheißen kann und nicht so, wie Gott es will. Zum Beispiel wird die Sünde toleriert und als etwas Natürliches angenommen. Gott hasst aber die Sünde, auch wenn Er den Sünder liebt.
Es gibt aber auch die Nachfolger Christi, die sich weder vor der Tradition noch vor dem Zeitgeist beugen, sondern das Wort Gottes und den Heiligen Geist als Grundlage ihres Lebens und Handelns nehmen. Sie sind zwar im Moment noch in der Minderheit, aber es werden täglich immer mehr, weil immer mehr Menschen sich nach einer lebendigen Beziehung zu Gott sehnen. Sie sind nicht einer speziellen Konfession zu zuschreiben, weil sie nicht ihrer Gemeinde, sondern Christus allein folgen wollen. Sie sind Diener und nicht nur Mitglieder irgendeiner Kirche.
Ein Nachfolger Christi hat nur einen Ziel: Jesus Christus in dieser Welt zu verherrlichen. Er ist nicht zum Genießen seiner Zeit auf der Erde, sondern zum Dienst berufen. Im Reich Gottes darf jedes Kind Gottes ein Diener sein. Es heißt ja in der Bibel, dass wir zu Königen und Priestern gemacht wurden. Ja, als Jünger Christi präsentieren wir das Reich Gottes auf dieser Erde, dessen Erben wir sind. Wo gehörst Du hin?

Feb 28

Einheit vs Ökumene – Wo zwei oder drei…

By Viktor | Glaube

Man hört so oft diesen Begriff in christlichen Kreisen, doch meistens hat man das Gefühl, dass man davon nicht wirklich was versteht. Es geht um die Einheit. Wo ist sie? Wo kommt sie her? Was bedeutet sie? Nun, die Politik dieser Welt will alles gleich machen. Mann und Frau sollen gleich sein, alle Interessen und Vorlieben sollten gleich sein, alle Kinder sollen gleich sein usw. Und diese Gleichheit wird oft als Einheit proklamiert, die sie nicht ist. Auch wenn alle gleich sind, sind sie nicht automatisch einig.

Auch das Zusammentun aller christlicher Konfessionen, die sogenannte Ökumene, nennt man häufig Einheit unter Christen. Das sieht nach Außen so aus, aber eine geistliche Einheit in Christus ist das dennoch nicht. Gottes Einheit, eine geistliche Einheit, beginnt schon, wenn sich zwei oder drei in Jesu Namen versammeln, um gemeinsam den Willen Gottes zu tun. Vor einigen Jahren, als ich noch in Norddeutschland lebte, besuchte ich einen Hauskreis, in dem sich Leute von verschiedenen Gemeinden und Konfessionen versammelt hatten. Und dort habe ich echte, geistliche Einheit live erlebt, weil wir alle eins in Christus waren. Jeder hatte bestimmte Gaben, mit denen er in diesem kleinen Kreis dienen konnte, aber wir haben alle in einem Geist unseren Herrn Jesus Christus angebetet und das Wort Gottes studiert. In dieser geistlichen Einheit bin ich auch geistlich gewachsen. Mein Glaube wurde dort gestärkt, weil ich durch die Liebe der Geschwister oft ermutigt wurde, besonders wenn ich gerade am Kämpfen war.

Das Zusammenwürfeln der Konfessionen bedeutet noch keine Einheit, wenn jeder trotzdem seiner eigenen Lehre und Tradition folgt, wenn man um dieser „Einheit“ willen die Wahrheit (Jesus Christus) leugnet. Deswegen verlassen viele Christen ihre Kirchen und Gemeinden, um sich mit denen eins zu machen, die wirklich Jesus Christus nachfolgen wollen. Sie werden zwar als Abtrünnige und Gefallene bezeichnet, aber die Einheit, die sie mit den Wenigen erleben, für die Jesus Christus das einzig Wahre (Reale) ist, ist für sie mehr wert, als zu einer großen Ökumene zu gehören, für die Jesus Christus nicht das ist, was Er ist: Die Wahrheit bzw. Realität.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner