Tag Archives for " religiös "

Gebet als fromme Maske
Mai 02

Gebet als fromme Maske

By Viktor | Dienst , Geistliches Leben

Ich habe schon oft meine Geschichte erzählt, als ich obdachlos wurde und den Jugendpastor um Hilfe gebeten habe. Aber ich erzähl sie nochmal, weil mir langsam die fromme Tuerei bis zum Hals steckt.
Also, als ich an einem Tag Dach über den Kopf verloren habe, stand ich vor meinem damaligen Jugendpastor und erzählte ihm mein Leid. Er aber, anstatt mir zumindest vorübergehend einen Platz in seinem großen Haus anzubieten, sagt mir: „Komm, ich bete für Dich, dass Du eine Bleibe findest!“ Ob Gott dann tatsächlich sein Gebet erhört hat oder mir als Seinem geliebten Kind einfach gnädig war, weiß ich nicht genau. Aber dieser Mann wurde für sein heuchlerisches Verhalten von Gott bestimmt nicht belohnt.
Leider erlebe ich sowas immer wieder, dass Christen, die durchaus in der Lage sind, praktisch zu helfen, sich hinter der frommen Fassade verstecken und angeblich nur mit Gebet helfen können. Wenn aber alle nur beten, wer wird kann sich dann von Gott für die praktische Hilfe gebrauchen lassen? Glaube ohne Werke ist tot! Das sage nicht ich, sondern das hat Jesus gesagt.
Gebet und besonders Fürbitte ist wichtig, sollte aber nie als Ersatz für echte, praktische Hilfe verstanden werden. Ich habe letztes Jahr für die Opfer der Flutkatastrophe gebetet, aber ich war auch dort, um bei der Beseitigung der Folgen praktisch zu helfen. Was hätte den Opfer mein Gebet genutzt, wenn ihre Häuser voll mit Schlamm waren? Nichts!
Viele beten für mich, dass ich einen Einkommen habe, das mir zum Leben reicht, aber nur ganz wenige helfen mir, meine Kosten, die ich für meine Dienste tragen muss, zu decken. Was nützt mir ihr Gebet, wenn sie nicht bereit sind, mich schon mit 10 Euro im Monat zu unterstützen? Richtig! Nichts! Sie können mir noch so viel erzählen, wie lieb sie mich haben, aber wenn ihre Liebe sich nicht in Werken ausdruckt, dann ist das bloß Heuchelei. Wer aber seine Zeit, sein Hab und Gut, seine Gaben dafür nutzt, um in der Tat zu helfen, der wird von Gott dafür immer reichlich belohnt. Lass Dir den Lohn Gottes nicht entgehen, glaube und liebe in der Tat!

Jun 07

Egal an was man glaubt, haupsache man glaubt?

By Viktor | Glaube

Bei unserer Reise zum Marienbad in Tschechien hatte ich gute Gespräche mit Freunden meiner Mutter, die auch im gleichen Hotel mit uns waren. Da hörte ich von ihnen sowas: “Es ist doch egal, an was man glaubt, Hauptsache man glaubt!” Mit meinen Zeugnissen konnte ich gut dagegen argumentieren, denn sie bezeugen, dass Jesus sein Wort nur dann erfüllt, wenn ich an Ihn und nicht an irgendeine andere Gottheit oder Religion glaube. Mein Gesprächspartner meinte, dass es viele Wege des Glaubens gibt, aber die gehen an Jesus vorbei. Ich sagte darauf: “Aber jeder Weg, der an Jesus vorbei geht, führt in die Hölle! Denn Er sagte, dass Er der einzige Weg zum Vater ist.”
Es gibt zwar den Glauben an sich selbst, dass man etwas im Leben auf die Beine stellen kann, und es gibt den Glauben an die sog. “Höhere Kraft” oder “Universum”, aber nur der Glaube an Jesus Christus bringt uns zum Himmel.
Hätte ich an egal was und nicht an Jesus Christus geglaubt, dann hätten sich Seine Worte in meinem Leben nicht erfüllt. So glaubte ich zum Beispiel, dass ich durch Jesu Wunden geheilt bin und Er hat mich tatsächlich gesund gemacht. Ohne den Glauben an Jesus, hätte ich keine Heilsgewissheit, die mir der Heilige Geist (den Jesus auf die Erde gesandt hat) vor 30 Jahren gab. Ich hoffe nicht bloß, dass ich in den Himmel komme, sondern bin total davon überzeugt, weil es mir vom Geist Gottes offenbart wurde. Als das passierte, war meine Suche nach Gott beendet. Ich habe Ihn gefunden und bin dank Jesu Werk am Kreuz für die Ewigkeit gerettet.
Die religiösen Mächte dieser Welt streben nach einer Einheitsreligion, in der Christus keine Entscheidende Rolle spielen soll. So einer Art “Wir haben uns alle lieb!”-Religion, bei der sogar die Sünde geliebt und toleriert wird, ist nicht, was Gott gefällt.
Ich lass mich auf keinen Fall zu irgendeinem anderen Glauben, außer an Jesus Christus, verführen lassen. Er ist wirklich der einzige Weg! Dafür braucht man eine persönliche Beziehung zu Ihm, die uns der Heilige Geist ermöglicht.