Darf ich fragen?

By Viktor | Weisheit

Okt 18
Darf ich fragen?

Wenn man etwas nicht versteht und Fragen stellt, wird man oft als dumm angesehen. Deswegen haben viele Menschen Angst, zu fragen, wenn sie etwas nicht kapieren. Der menschliche Stolz oder Menschenfurcht wollen es nicht zulassen, dass wir uns vor dem anderen als Dummköpfe „blamieren“. Und nur weil man den Google „anonym“ fragen kann, ist man hinterher nicht unbedingt viel klüger. So müssen wir uns doch lebendige Menschen besuchen, weil nur sie manche unserer Fragen beantworten können. So frage ich zum Beispiel meinen KFZ-Mechaniker, wenn mein Auto komische Geräusche macht, was an ihm kaputt sein könnte. Oder ich frage meinen Hausarzt, wenn ich irgendwo im Körper starke Schmerzen spüre, wo eventuell eine Entzündung sich versteckt.
Aber es gibt Momente im Leben, in denen wir niemanden bei uns haben, den wir fragen können und dann fällt den meisten Menschen ein, dass es noch Gott gibt, der alles wissen könnte und womöglich eine Antwort auf unsere Fragen hat. Die verbreitetste Frage vieler Menschen an Gott lautet: „Warum?“ Man will von Gott wissen, warum Er etwas in unserem Leben zulässt und erwartet, von Ihm zu erfahren wann und wie Er uns die Lösung bestimmter Probleme geben will. Sind wir dann zu unverschämt, wenn wir Gott fragen? Nein, auf keinen Fall. Gott will, dass wir Ihm unsere Fragen stellen, auch wenn Seine Antwort nicht immer sofort kommt. Manchmal sagt Er uns die Antwort ganz leise, so dass wir sie leicht überhören können, aber an Seinem Wirken in unserem Leben merken wir später, was Er uns sagen wollte.
Mein irdischer Vater war von meinen Fragen als Kind oft genervt, weil ich zu viele „dummen“ Fragen stellte. Für ihn waren diese Fragen dumm, weil er schon erwachsener und klüger war als ich. Heute würde ich ihm nicht die gleichen Fragen stellen, weil ich aus eigener Erfahrung bereits viele Antworten weiß.
Gott weiß zwar alles, aber Er weist niemanden ab, der Ihm seine „dummen“ Fragen stellt. Über manche lacht Er vielleicht sogar, aber Er nimmt jeden sehr ernst, der zu Ihm mit seinen Fragen und bitten kommt. Wer fragt, ist neugierig! Und das sollten wir immer vor Gott sein. Wir wollen Ihn und Seine Pläne kennen. Oder?

About the Author

Leave a Comment:

Leave a Comment:

%d Bloggern gefällt das: