One night stand oder ewige Treue?

By Viktor | Geistliches Leben

Aug 16

One night stand galt ursprünglich für „einmalige Bühnenaufführung“, ist aber irgendwann als eine einmalige sexuelle Begegnung in Mode gekommen, weil sich die Beteiligten nur Vergnügen für eine Nacht suchten und in keine verbindlichen Beziehungen eingehen wollten. Später wurde auch sogenannte „wilde Ehe“ von den Regierungen als legitime Art der Beziehung anerkannt. Das ist auf keinen Fall eine gute Entwicklung in unserer Gesellschaft und sollte auf keinen Fall als Vorbild für unsere Beziehung zu Gott dienen.
Gott braucht uns nicht nur für eine Nacht, sondern für die Ewigkeit. Und wenn wir Ihm immer treu sind, dann lohnt es sich auf jeden Fall. Denn jedem, der Gott in kleinen Dingen die Treue hält, wird Er viel mehr anvertrauen. Wer aber nach einer kurzen Zeit wieder auf eigenen Wegen gehen will, den erwartet nichts Gutes, denn ohne Gott in unserem Leben sind wir den Mächten der Finsternis gnadenlos ausgeliefert.
Satan lockt uns immer wieder mit seinen „Angeboten“, so wie er Adam und Eva verführt hat. Er hat ihnen versprochen, dass sie wie die Götter sein werden und so hat er sich den Zugang zu ihrem Leben erschlichen, um es zu zerstören. Sex für eine Nacht klingt harmlos und kann sich schön anfüllen, aber die Folgen sind dann meistens gravierend. So ist es, wenn wir den Lügen des Teufels glauben, dass etwas „Schöneres“ gibt, als eine enge Beziehung zum Vater, dann brauchen wir uns nicht zu wundern, dass unser Leben tief in den Abgrund stürzt.
Treue in jeder Beziehung geht nur dann, wenn eine echte Liebe vorhanden ist! Von Gottes Seite haben wir eine unbegreiflich große Liebe zu uns, aber wir müssen uns dafür entscheiden, unseren liebenden Gott genauso von ganzem Herzen zu lieben, wie Er das tut. Dann können uns die Feindeslügen nicht mehr verführen und unsere Treue wird von Gott immer reichlich belohnt. Diese Verbindung sollte ewig halten!

About the Author

Leave a Comment:

Leave a Comment:

%d Bloggern gefällt das: