Warum die Liebe erkalten wird

By Viktor | Glaube

Nov 08

Jesus sagte in Seiner Endzeit-Rede in Matthäus 24: „Und weil die Gesetzlosigkeit überhandnimmt, wird die Liebe in Vielen erkalten.“ Passiert das nicht bereits vor unseren Augen? Die Menschen, leider auch viele Christen, werden immer liebloser und egoistischer. Jeder rennt seinen Zielen hinterher und wenn auch auf Kosten der anderen. Die Ursache für die fehlende Liebe nennt Jesus die Gesetzlosigkeit.

Aber was bedeutet das? Soll ich jetzt gesetzlich sein, damit Gottes Liebe in mir nicht erkaltet? Nein, das garantiert nicht! Denn das Leben nach Gottes (Natur-)Gesetzen bzw. Geboten hat nichts mit der Gesetzlichkeit zu tun. Gesetzlich wird man, wenn der Geist Gottes im Herzen fehlt und man versucht den Buchstaben mit eigenen Kräften zu erfüllen. Dabei kommt es häufig vor, dass man viele eigenen Gesetze ausdenkt, die dann vor Gottes Gesetzen stehen. Ich wurde zum Beispiel in einer Gemeinde darum gebeten, mein Bart abzurasieren, weil sie eine Bibelstelle falsch interpretiert haben und daraus ein Gesetz gemacht haben, laut dem alle Brüder rasiert sein sollten. Völliger Quatsch, denn Gott würde sowas von mir nie verlangen. Er hat mich ja selbst so als Mann erschaffen, dass bei mir der Bart wächst.

Die Gesetzlosigkeit hat mit dem Folgen des Zeitgeistes zu tun. Die Sünde wird immer mehr toleriert und sogar schöngeredet, die christlichen Werte werden als altmodisch und rückständig erklärt, Geld und Vermögen spielen größere Rolle als Gott, jeder verkündigt sein eigenes Evangelium und nicht das unverfälschte Wort Gottes. Das lässt die Liebe erkalten und der Humanismus kann sie auch nicht ersetzen.
Wenn ich es nicht will, dass die Liebe Gottes in mir erkaltet, dann muss ich in einer engen Beziehung zu Gott leben und aus Liebe und Dankbarkeit zu Ihm, Seine Gebote halten und die Sünde in meinem Leben vermeiden. Gott kann mir dabei helfen, denn Er weiß, dass ich schwach bin und ohne Seinen helfenden Geist es nicht schaffen kann, heilig zu sein. Der Geist Gottes macht uns fähig, in der Liebe Gottes zu leben und sie trotz allem zu praktizieren.

About the Author

Leave a Comment:

(5) comments

Anni Side 8. November 2019

Da stimme ich dir vollkommen zu! LG Anni

Reply
Michael Engl 16. November 2019

Die Liebe ist die Erfüllung des Gesetzes. Wenn die Gesetzlosigkeit überhand nimmt, dann bedeutet das, dass die Lieblosigkeit überhand nimmt.
Folglich wird die Liebe in vielen erkalten.

Reply
Warum die Liebe erkalten wird – Jesus als Weg 9. August 2020

[…] Herkunft: andererseits.de […]

Reply
Warum die Liebe erkalten wird – Jesus ist der Weg 22. September 2020

[…] Herkunft: andererseits.de […]

Reply
Frederik 13. Dezember 2020

Deine Schlussfolgerung zur Rede Jesu in Mt. 24 klingt nur logisch! Sie war an seine Jünger gerichtet und setzt für uns m.E. jedoch die Definition biblischer Grundwahrheiten zu Begriffen wie „Kind Gottes“ und „Nachfolge Jesu“ voraus. Z.B. Eine klare Entscheidung für ein Leben mit Jesus – wie kann dies konkret gehen? oder Wie kann ich danach ein erwachsener, mündiger Christ werden? Erst im fortgeschritteren Stadium meines Christseins traue ich mir im Licht Gottes zu, diesen Spiegel vorhalten lassen. Ja, dies ist eine sehr ernste Frage an uns! Solche Sätze wie: „die personale Beziehung zu Jesus will gepflegt sein“ und andere mit Appell-Charakter sind im Allgemeinen nicht hilfreich, weil sie meist unser Herz nicht berühren. So sehr ich den genannten Satz selbst inhaltlich bejahe.
Ein anderer Aspekt ist der von Dir angedeutete, dass wir alle, auch wir Christen unter dem Einfluß des Zeitgeistes leben. Schon meine Prägung durch die elterliche Erziehung ist davon betroffen. Mein Vater war im Krieg und hat Schlimmes durchgemacht, hat sein Bein verloren. Hatte das nicht auch Einfluß auf mich? Ich kann z.B. in größter Traurigkeit keine Tränen weinen, fühle mich irgendwie emotional von klein auf unterkühlt. Wie ist das mit der AT-Aussage, dass die Sünden der Väter bis ins dritte und Glied wirkt? Dies zeigt mir, daß ich nicht nur ein erlösungs-, sondern auch ein heilungsbedürftiger Sünder bin. Das darf und will ich bei dem Herrn Jesus konkret in Anspruch nehmen! Ja, wir brauchen Gottes bzw. Jesu Hilfe dazu und Glaubensgeschwister, die mir auf dem Weg in die Nachfolge Jesu helfen. Wie kann ich denn sonst wieder zur ersten Liebe zurückfinden?

Reply
Add Your Reply

Leave a Comment:

%d Bloggern gefällt das: