Category Archives for "Angst"

Angst vor Neuem
Dez 23

Angst vor Neuem

By Viktor | Angst , Glaube

Bald ist das Jahr zu Ende, aber es wird ein neues Jahr kommen. Was erwartest Du vom neuen Jahr? Glaubst Du den Medien, dass alles nur schlimmer wird oder vertraust Du Gott, der Dich durch alles durchtragen wird?
Ich weiß nicht genau warum, aber ich liebe es, immer wieder was Neues zu lernen und zu erleben. Das Leben wird sonst total langweilig und öde. Darum bin ich so froh, Gott zu kennen, der immer noch ein Schöpfer ist und immer wieder etwas Neues in meinem Leben erschafft. Es liegt sicher auch am Glauben, den ich in meinem Herzen habe, der mir jede Angst vor etwas Neuem nimmt. Wer im Glauben lebt, Gott im Gebet sucht, der wird immer viel Neues erleben. Anders geht’s nicht.
Klar, auch eine Erschütterung oder plötzliche Not kann für manche von uns neu sein, aber selbst das lässt Gott nur zu unserem Besten zu. Wichtig ist, trotzt aller Schläge, Ihm zu vertrauen und weiter im Glauben zu gehen, dass Gott alles wieder in Ordnung bringt und Heilung schenkt.
Ich habe Dieses Jahr mit meiner Familie die Corona überlebt. Das war für mich auch was „Neues“, aber ich hatte davor keine Angst, was sicher der Grund des milden Verlaufs war. Hätte ich statt Glauben Angst gehabt, dann könnte es mir nur schaden. Ich bin ganz sicher, dass heute viele Menschen sterben, weil sie Angst haben. Entweder Angst vor der Corona oder Angst vor dem Tod.
Ich will Dir heute jede Angst aus dem Herzen nehmen und einen Glauben vermitteln, das das Neue im neuen Jahr gut für Dich sein wird, auch wenn es aus menschlicher Sicht eine Katastrophe werden soll.
Fange das neue Jahr mit neuer Hoffnung und Zuversicht, vertraue dem Herrn alle Deine Wege und vertreibe jede Angst aus Deinem Herzen! Gott wird Dir nahe sein und wird Dir viele neue Geschenke schenken!


Werde mein Unterstützer!

Nov 22

Zauberei der Endzeit

By Viktor | Angst , Endzeit , Glaube , Heilung

Das Wort Zauberei in der Offenbarung 9 lautet in im griechischen Ursprungstext „Pharmakeia“. Nun, dass es sogar in der heutigen Schulmedizin echte Zauberei angewendet wird, weiß man bereits seit Entstehung der Homöopathie, die sich in unserer Gesellschaft sehr populär geworden ist. Sogar viele Christen sind von den kleinen Kügelchen begeistert, was leider meistens deswegen vorkommt, weil sie sich nicht so gut darüber informieren. So wissen sie nicht, dass diese süße Kügelchen von manchen Herstellern wie Weleda auf Anthroposophie- oder Esoterik-Lehre basierten Wegen hergestellt werden. Im Prinzip funktionieren diese „Zaubermittel“ durch Glauben der Menschen, die der Homöopathie-Werbung beim Apotheker glauben. Wenn ich jemandem einreden würde, dass ein Zuckerwürfel die unheilbare Krankheit heilen kann und es wird mir geglaubt, dann kann das schon passieren. Der Glaube an die Heilung wirkt auch bei vielen anderen alternativen Heilverfahren, dennoch fordert sie ihren Preis. Als meine Mutter mich kurz nach meiner Bekehrung zu einer alten Frau gebracht hat, die mich angeblich von Epilepsie heilen könnte, sagte diese ihr: „Heilen kann ich nicht, weil er sonst sterben könnte!“ Später wurde mir klar, was für einen Tod sie meinte: ich könnte geistlich sterben, wenn ich ihre „Zauberheilung“ angenommen hätte. Gott hat mich davor bewahrt. Diese Erfahrung hilft mir auch jetzt, mein Vertrauen nur auf Gott zu setzen und mich nicht von der „Zauberei“ der Corona-Impfung verführen zu lassen.
Manche Christen lassen sich impfen, weil sie der Meinung sind, dass Gott es ihnen befohlen hätte. Aber wir kann Er das tun, wenn es für die Herrstellung der Impfstophe menschliche abgetriebenen Embrios verwendet werden? Darum sollte man immer die Stimme prüfen, die zu uns redet, denn der Teufel kann eine süße und verführerische Stimme haben.
Ich musste früher viele Medikamente einnehmen, die meine frühere Krankheit nur gewisse Zeit gelindert, aber keine Heilung gebracht haben. Gott hat mich dann geheilt, als die Gehirn-OP das nicht geschafft hat und ich lebe schon seit 20 Jahren ohne Epilepsie und muss keine Tabletten mehr schlucken.
Mein Aufruf mit diesem Artikel ist: „Verlass Dich auf Gottes Schutz und Seine Heilung! Lass Dich nicht von menschlichen „Zaubermitteln“ verzaubern und verführen, die Dich letztendlich töten können.

Sep 20

Fürchte Dich nicht!

By Viktor | Angst

Wir leben in der Zeit, in der die Angst den größten Teil unserer Erde beherrscht. Wenn das bloß nur in der Welt so wäre und nicht in den christlichen Gemeinden, in denen keine herzlichen Begrüßungen und Umarmungen mehr stattfinden, weil jeder Angst vor Corona hat. Ich kam mir bekloppt vor, meine Geschwister mit dem Elenbogen oder mit der Faust zu begrüßen.
Bevor Jesus mit den Jüngern sich mit dem Boot auf den Weg machte, wusste Er eigentlich schon, dass der Sturm kommt. Aber er hat die Jünger davor nicht gewarnt und hat für sie keine Rettungswesten vorbereitet, weil Er selbst ihre Sicherheit war. Er war auch der Einzige im Boot, der in Ruhe schlafen konnte, weil Er sich als Einziger auf Seinen Vater verlassen konnte. Jesus wusste, dass Ihm nichts passieren wird, obwohl ein großes Risiko beim heftigen Sturm umzukommen da war. Wir Menschen wollen uns immer absichern, um in der Not nicht unterzukommen, aber diese Absicherungen halten oft gar nicht. Man kann sich gegen Covid impfen lassen und von einem Autounfall sterben, den man wegen Stress und Übermüdung verursacht. So 100% sicher ist das Leben auf dieser Erde eben nicht, aber es ist 100% sicher wenn ich mich nur auf Gott verlasse. Er lässt auch oft zu, dass ich etwas riskieren muss und dass etwas im Leben nicht so gerade läuft, wie ich es gern hätte, aber er tut das nur, um sich dadurch zu verherrlichen. Hätten die Jünger den Sturm nicht, dann müsste Jesus ihn nicht stillen und sie hätten es nicht erkannt, dass ihm sogar die Naturgesetze gehorchen. Wenn ich jemanden heute umarme, habe ich zwar Risiko mit Covid angesteckt zu werden, aber dieses Risiko ist so minimal, weil ich 100%ig sicher bin, dass Jesus mich beschützt. Selbst wenn Er zulassen würde, dass ich angesteckt werde, dann sorgt Er auch für meine Heilung. Das habe ich mit der Epilepsie auch erlebt, auch wenn sie nicht ansteckend war. Er hat sie in meinem Leben zugelassen, um sich dann durch die Heilung zu verherrlichen! Ich liebe es, noch wenigen Christen zu begegnen, die sich von mir umarmen lassen, ohne Angst zu haben, dass ich ihnen dadurch was Schlimmes antun könnte. An der Liebe soll die Welt erkennen, dass wir die Jünger Christi sind. Wie soll das aber gehen, wenn wir uns genauso benehmen wie die verängstigte Welt?